10.12.2018
Angebote > Aktuelles > 

Kontakt-Infos

HESSENCAMPUS
Darmstadt-Dieburg

Frau Janowitz
Frau Merziger

Telefon 06151 / 881-2301

hessencampus-dadi(at)ladadi.de

Besucher- und Postadresse

Impuls Weiterbildung 2018

Ist Glück lehrbar und lernbar?

Mit dieser Frage beschäftigten sich am 26. Oktober mehr als 100 Akteure aus Bildungseinrichtungen und Schulen bei der diesjährigen Impulsveranstaltung des HESSENCAMPUS Darmstadt-Dieburg. Der Referent Dominik Dallwitz-Wegner beleuchtete zunächst in einem unterhaltsamen Vortrag die verschiedenen Aspekte des Themas "Glück" aus der Forschung - immer mit einem Blick auf: Wie kann Glück das Lernen unterstützen und Selbstzufriedenheit erzeugen.

Glücksübungen wurden in den anschließenden Workshops geübt und getestet und es wurde sehr schnell klar: Glück ist nicht nur lehr- und lernbar, sondern Lehren und Lernen kann durch Glücksübungen bereichert werden und sehr viel Spaß machen. 

"Gemeinsam sinnvolle Ziele erreichen und dabei Spaß haben!",

 

das ist das Motto von Dominik Dallwitz-Wegner. Ein glückliches Leben bedeutet viel Freude im Augenblick. Es beinhaltet aber auch ein selbstbestimmtes und sinnvolles Dasein. Dem GlücksMediator ist es wichtig, undogmatische Wege und gesicherte Erkenntnisse für ein gelingendes Leben zu vermitteln. Bei dem Erlernen von Glück und psychischer Widerstandskraft sind körperliche, emotionale und intellektuelle Erlebnisse gleichermaßen wichtig.

 

Dominik Dallwitz-Wegner ist Redner, Autor und Seminarleiter im Bereich psychische Gesundheit und Glück sowie Vermittler zwischen Wissenschaft und Praxis. Er war 10 Jahre lang unter anderem im Vorstand des Europäischen Netzwerks für Positive Psychologie (ENPP) und Mitgründer des Fritz-Schubert-Instituts (FSI), mit dem er jetzt in Kooperation steht. Das FSI etabliert u.a. das Schulfach Glück und Klinik-Programme.

 

Fotos: Landkreis Darmstadt-Dieburg

ALFA-Mobil in Groß-Zimmern und Babenhausen

Am 25.10.2018 ist das ALFA-Mobil erneut im Landkreis unterwegs, um auf Lernangebote im Bereich Grundbildung aufmerksam zu machen.

  • 11-13 Uhr in Groß-Zimmern vor dem Real, Röntgenstraße 1-3
  • 14-16 Uhr in Babenhausen vor der evangelischen Stadtkirche, Marktplatz 1

Der Bundesverbands für Alphabetisierung und Grundbildung möchte mit dem ALFA-Mobil möglichst viele Menschen erreichen und ihnen Mut machen, auch im Erwachsenenalter Lesen und Schreiben zu üben.   

  

Leseecke in der VHS Darmstadt-Dieburg

Das Grundbildungszentrum der Bildungsregion Darmstadt & Darmstadt-Dieburg richtet Lese-Ecken an unterschiedlichen Orten ein. 

Diese Lese-Ecken sollen Menschen Mut machen, wenn sie besser lesen, schreiben oder rechnen lernen möchten. Bücher in leichter Sprache und Zeitschriften liegen aus. Es gibt Material zu Rechnen und Digitalisierung. Interessierte können sich informieren, wo und welche Grundbildungsangebote es in der Region gibt. Orange Fußabdrücke auf dem Boden weisen den Weg. Ein QR-Code führt direkt zur Webseite des Grundbildungszentrums.

Lese-Ecken gibt es bereits an folgenden Orten:

  • Volkshochschule Darmstadt-Dieburg: Eingangsbereich
  • Stadtbücherei Reinheim
  • Kreishaus Kranichstein: Wartebereich der Kreisagentur für Beschäftigung
  • Volkshochschule Darmstadt: Eingangsbereich
  • Stadthaus Darmstadt: Foyer
  • BWHW Darmstadt: Wartebereich

Foto: Landkreis Darmstadt-Dieburg

Neues Grundbildungsangebot zur beruflichen Orientierung

Ob Unsicherheiten beim Schreiben und Lesen, Schwierigkeiten beim Lernen oder im Umgang mit dem PC - die neue Bildungsberatung der VHS hilft dabei, alles anzugehen, für das bislang der Mut fehlte - kostenfrei, trägerneutral und individuell. Ziel ist die Vermittlung in eine bedarfsgenaue Förder-maßnahme, in ein Praktikum oder in eine Aus-bildung. Angesprochen sind junge Erwachsene bis 35 Jahre mit und ohne Migrationshintergrund, die auf der Suche nach einem beruflichen Einstieg oder einer Veränderung sind.

Info: Vivianne Föhring (Projektkoordination)
v.foehring(at)ladadi.de  |  0151-40054152.

Foto: ©oneinchpunch - stock.adobe.com

 

 

Mut zu Lernen

ALFA-Mobil im Hofgut Reinheim

Am 13. September, dem Tag der Grundbildung, fand die diesjährige Veranstaltung des Grundbildungszentrums der Bildungsregion Darmstadt & Darmstadt-Dieburg in Reinheim statt.

Das ALFA-Mobil des Bundesverbands für Alphabetisierung und Grundbildung machte Station auf dem Wochenmarkt. Möglichst viele Menschen sollten erreicht werden. Mut machen, auch im Erwachsenenalter Lesen und Schreiben zu üben, war eine der Botschaften.  

Karl Hartmann, Reinheims Bürgermeister und der Gastgeber, sowie Anja Simon, Leiterin der Volkshochschule des Landkreises, begrüßten die Gäste aus Stadt und Landkreis sowie interessierte Marktbesucherinnen und -Besucher. Defizite in der Grundbildung ausräumen ist ein wichtiges Bildungsziel, um allen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Informiert wurde auch über aktuelle Angebote zum Lesen, Schreiben und Rechnen.

Der Hessische Rundfunkt führte mit dem Leiter des Grundbildungszentrums, Eugen Breining, ein Interview, das am 24.9.2018 im Bildungsmagazin "Campus & Karriere" im Deutschlandfunk gesendet wurde.

Fotos: Landkreis Darmstadt-Dieburg